Grundkurs 2:  Einfühlen


Schnellstart
Schnellstart

Liebe Eltern,

Kennen Sie das vielleicht auch?

Sie fragen Ihr Kind mittags, wenn es nach Hause kommt: "Wie war es in der Schule?" und was antwortet Ihr Kind:

"Gut!",      "Doof!"    oder    "Wie immer!"

Ihr Interesse daran, was Ihr Kind am Vormittag alles erlebt hat, wird gebremst, die Unterhaltung ist zu Ende. Und Sie fragen sich dann vielleicht, warum es sich denn so verhält und Ihnen  nichts erzählt?

Zuerst einmal:  So geht es  fast allen Eltern. Und das hat meistens ganz verständliche Gründe, die Sie entdecken können, wenn Sie sich in Ihr Kind hineinversetzen.

Wenn Sie nachempfinden können, wie es ihm nach einem solchen Tag und in dieser Situation  geht, können Sie es nicht nur verstehen, sondern Ihr Kind vielleicht doch zum Erzählen anregen- denn grundsätzlich ist das wichtig!

 

Ich kann Ihnen schon so viel sagen: Es ist kein böser Wille von Ihrem Kind, es bedeutet meist nicht, dass es Sie ablehnt. Vielmehr ist es vielleicht genauso geschafft von dem Tag, wie Sie nach der Arbeit. Und es ist eben noch ein Kind!

Es muss erst lernen, sich zu erinnern, die Erinnerungen zu sortieren, um sie dann auch wiedergeben zu können. Dabei können Sie es unterstützen und es wird ihm und Ihnen gut tun.


Im Einzelnen werden Sie sich in diesem Kursteil damit beschäftigen, wie es Ihrem Kind mit den zunehmenden Anforderungen durch die Schule geht. Sie werden ...

  • wahrnehmen und sich erinnern, welche Einstellungen sich in  der eigenen Schulzeit entwickelt haben,
  • wahrnehmen, welche Gefühle, Motive und
    Absichten
    hinter dem Verhalten Ihres Kindes stecken,
  • wahrnehmen, wie Ihr Kind mit seinen eigenen Gefühlen umgehen kann und was es noch braucht, um auch  in der Schule ein stabiles Selbstbewusstsein zu entwickeln,
  • wahrnehmen, wie Ihr Kind anderen Menschen begegnet, wie es Freundschaften knüpft und wie es sich in Gruppen zurechtfindet, sich behaupten und Rücksicht nehmen kann,
  • wahrnehmen, was Sie selbst brauchen und
    wie Sie für Ihre eigenen Bedürfnisse im Alltag mit Ihren Kindern noch einen Platz finden können.

Freuen Sie sich auf den kommenden Grundkursteil "Sich einfühlen" und auf die damit verbundenen Übungen!


Download
Das Wichtigste in Kürze:
Wie eine gute Lernmotivation entsteht!
Das Wichtigste für die Schule- Lernmotiv
Adobe Acrobat Dokument 484.3 KB

 

Hier kommen Sie zu den Übungen in dieser Woche! Gönnen Sie sich Ihre täglichen 10 - 15 Minuten für sich!


 
Und hier geht es weiter, wenn Sie sich über den 3. Grundkursteil: "Verstehen" informieren möchten.